Bauthermografie

Bauthermografie

Mit der Thermografie bekommt man einen Überblick, wo die Schwachstellen an der Gebäudehülle liegen. Sie wird in der kalten Jahreszeit durchgeführt.

Infrarotbilder dienen oft als Grundlage für Sanierungsmaßnahmen.

Entscheidend für die Qualität und Aussagekraft der Infrarotaufnahmen ist die Qualität der Technik und die Erfahrung bei der Auswertung.

Nicht nur Schwachstellen an der Gebäudehülle kann man bildhaft dokumentieren, sondern auch Durchfeuchtungen, Leckagen, Suche von überbauten Bauteilen wie z. B. Fachwerk oder zugemauerte Öffnungen, Lage der Heizschlangen von Fußbodenheizungen sichtbar machen u. v. m.

KfW-Service

Energieeffizient sanieren mit der KfW zu besten Konditionen

Gebäudeenergieberater

Gebäudeenergieberater (HWK)

Mitgliedschaft in der

Mitglied der Planungsgemeinschaft 09